Mrz 12

1. FC Eibel­stadt I — Dettel­bach und Orts­tei­le 4:4

 

Die Rück­run­de hat mit einem Knal­ler begon­nen.

Am Sonn­tag traf unse­re ers­te Mann­schaft zum ers­ten Plficht­spiel des Jah­res 2018 auf den Tabel­len­füh­rer aus Dettel­bach. Die Dettel­ba­cher wol­len nach nun meh­re­ren Anläu­fen nun end­lich in die Bezirks­li­ga auf­stei­gen und haben eine sou­ve­rä­ne Vor­run­de gespielt. Für unse­re Jungs ging es dar­um bes­ser als aus der Som­mer­pau­se zustar­ten um den Anschluss an die obri­gen Plät­ze nicht zu ver­lie­ren. Auch der gute Ein­druck aus den letz­ten Spie­len des Jah­res soll­te bestä­tigt wer­den und die Jungs woll­ten sich für die deut­li­che 5:1 Hin­spiel Nie­der­la­ge bestimmt revan­chie­ren.

Bei nahe­zu per­fek­ten Fuß­ball­wet­ter star­te­te die Par­tie auch gleich mit Voll­gas. Die Dettel­ba­cher hat­ten in der vier­ten Minu­te einen Frei­stoß auf halb links. Der gut getre­te­ne Ball flog durch den gut gefüll­ten 16er an Freund und Feind vor­bei, direkt ins Tor. Das war natür­lich ein Schock für unse­re Mann­schaft die auf eini­ge sonst eta­blier­te Spie­ler ver­zich­ten muss­te.

Nach dem der Schock ver­daut war kam die Mann­schaft aber immer bes­ser ins Spiel und bekam mehr und mehr Zugriff auf die Dettel­ba­cher. Nach einem Frei­stoß nahm Joni den Ball auf halb rechts an und ver­such­te sein Glück mit einem Vol­ley aus gut 35m. Den Ball konn­te er Dettel­ba­cher Kee­per noch zu Ecke klä­ren.

In der 11 Minu­te wur­de Michi dann über links gut bedient und leg­te noch­mal quer auf Mike. Die­ser zöger­te vor dem Tor­wart zu lan­ge behielt im Anschluss aber die Über­sicht, leg­te zurück auf Johan­nes und die­ser schobn sicher zum 1:1 ein.

Direkt im Anschluss schaff­ten unse­re Jungs dann direkt das Füh­rungs­tor. Wie beim 0:1 trat dies­mal Joni den Ball von halb links aufs Tor. Die Dettel­ba­cher blie­ben alle am 16er ste­hen. Juli kam dem Ball am nächs­ten, berühr­te ihn aber nicht und so flog der Ball ins lan­ge Eck zur 2:1 Füh­rung ins Tor.

Von die­sem Schock konn­ten sich die Gäs­te nur schwer erho­len. Unser Team über­lies den Dettel­ba­chern das Feld und war­te­te auf wei­te­re Kon­ter­chan­cen. Nach einem Ball gewinn auf rechts von Mike kam der Ball zu Lenn­art, der sein ers­tes Sai­son­spiel nach stu­di­en beding­ter Abwe­sent­heit bestritt. Der setz­te zu einem Solo­lauf an und tun­nel­te dabei 2 Dettel­ba­cher und mar­kier­te das 3:1 in der 38. Minu­te.

Dies­mal zeig­ten sich die Gäs­te baer nicht geschockt. Nach einem Ein­wurf gab es Abstim­mungs­schwie­rig­kei­ten zwi­schen unse­ren Abwehr­spie­lern. Tim Rei­ner ging in den Straf­raum und über meh­re­re Bei­ne fand der Ball den Weg zu Juli­an Dein­lein der zum 2:3 Anschluss­tref­fer traf.

Eben die­ser Juli­anD­ein­lein warauch bei der nächs­ten Akti­on betei­ligt. Er setz­te sich gut über außen durch und Kö kam von der Sei­te und woll­te den Ball mit einer Grät­sche klä­ren. Aber anstatt den Ball traf er nur den Dett­le­ba­cher und ver­letz­te die­sen sodass er aus­ge­wech­selt wer­den muss­te. Auf die­sem Wege wünscht der FC Eibel­stadt schnel­le Gene­sung. Nach die­sem unrühm­li­chen Schluss­punkt ging es in die Halb­zeit.

Nach der Halb­zeit kamen die Dettel­ba­cher mit neu­em Schwung aus der Halb­zeit. Ihnen fiel aber kein akku­ra­tes Mit­tel ein um an unse­rer kom­pakt ste­hen­den Mann­schaft vor­bei zukom­men. Im Gegen­teil. Nach einem schö­nen Pass in die Gas­se von Joni Blank war wie­der Lenn­art allei­ne vor dem Tor­wart. Dies­mal schei­ter­te er aber an Ihm und ver­pass­te so für einen 2 Tore Vor­sprung zu sor­gen.

Nach gut 20 Minu­ten ohne zwin­gen­de Tor­chan­ce der Dettel­ba­cher kam es dann zu einer kurio­sen Ent­schei­dung. Tim Rei­ner ging umringt von Eibel­städ­tern, die aber gut und ger­ne jeweils einen hal­ben Meter “Sicher­heits­ab­stand” hiel­ten, zu Boden. Der Schieds­rich­ter ent­schied zum ent­set­zen Aller Eibel­stadter auf Elf­me­ter. An dem Elf­me­ter war Max noch dran, konn­te den gut geschos­se­nen Elf­me­ter aber nicht hal­ten. Noch auf dem Weg zu Mit­tel­kreis waren unse­rer Spie­ler fas­sungs­los über die­se Ent­schei­dung.

Sie gaben aber die rich­ti­ge Ant­wort. Der Anstoß wur­de aus­ge­führt und der Ball kam zu Kö.Der schlug einen lan­gen Ball in Rich­tung Michi und nach einem Abstim­mungs­feh­ler in der dettel­ba­cher Defen­si­ve, schoss Michi aufs Tor. Der Tor­wart konn­te parie­ren aber Lenn­art war zur Stel­le und sorg­te für die erneu­te Füh­rung.

In der Fol­ge erhöh­te Dettel­bach den Druck. Chan­cen konn­te sie sich aber nur schwer erar­bei­ten. Erst in den Schluss­mi­nu­ten muss­te Max zwei­mal in höchs­ter Not ret­ten. Als sich alle schon berech­tig­te­Hoff­nun­gen auf den Sieg mach­ten, wur­de noch­mal ein lan­ger Ball in den 16er geschla­gen. Aus Abseits­ver­däch­ti­ger Posi­ti­on wur­de Kö am weg­köp­fen gehin­dert und ein Dettel­ba­cher schnapp­te sich den Ball und voll­endet zum ver­dien­ten aber glück­li­chen 4:4.

Unse­re Mann­schaft war natür­lich unzu­frei­den mit den ver­lo­re­nen 2 Punk­ten. Sie kön­nen aber stolz auf eine sehr cou­ra­gier­te und kämp­fe­ri­sche Leis­tung sein.

Am nächs­ten Sonn­tag geht es für unse­re Jungs nach Rot­ten­bau­er zum Tabel­len­letz­ten. Über eure Unter­stüt­zung wür­den sich die Jungs sehr freu­en.

#Nur­derFCE #FCEo­le

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.