Mrz 12

1. FC Eibelstadt I – Dettelbach und Ortsteile 4:4

 

Die Rückrunde hat mit einem Knaller begonnen.

Am Sonntag traf unsere erste Mannschaft zum ersten Plfichtspiel des Jahres 2018 auf den Tabellenführer aus Dettelbach. Die Dettelbacher wollen nach nun mehreren Anläufen nun endlich in die Bezirksliga aufsteigen und haben eine souveräne Vorrunde gespielt. Für unsere Jungs ging es darum besser als aus der Sommerpause zustarten um den Anschluss an die obrigen Plätze nicht zu verlieren. Auch der gute Eindruck aus den letzten Spielen des Jahres sollte bestätigt werden und die Jungs wollten sich für die deutliche 5:1 Hinspiel Niederlage bestimmt revanchieren.

Bei nahezu perfekten Fußballwetter startete die Partie auch gleich mit Vollgas. Die Dettelbacher hatten in der vierten Minute einen Freistoß auf halb links. Der gut getretene Ball flog durch den gut gefüllten 16er an Freund und Feind vorbei, direkt ins Tor. Das war natürlich ein Schock für unsere Mannschaft die auf einige sonst etablierte Spieler verzichten musste.

Nach dem der Schock verdaut war kam die Mannschaft aber immer besser ins Spiel und bekam mehr und mehr Zugriff auf die Dettelbacher. Nach einem Freistoß nahm Joni den Ball auf halb rechts an und versuchte sein Glück mit einem Volley aus gut 35m. Den Ball konnte er Dettelbacher Keeper noch zu Ecke klären.

In der 11 Minute wurde Michi dann über links gut bedient und legte nochmal quer auf Mike. Dieser zögerte vor dem Torwart zu lange behielt im Anschluss aber die Übersicht, legte zurück auf Johannes und dieser schobn sicher zum 1:1 ein.

Direkt im Anschluss schafften unsere Jungs dann direkt das Führungstor. Wie beim 0:1 trat diesmal Joni den Ball von halb links aufs Tor. Die Dettelbacher blieben alle am 16er stehen. Juli kam dem Ball am nächsten, berührte ihn aber nicht und so flog der Ball ins lange Eck zur 2:1 Führung ins Tor.

Von diesem Schock konnten sich die Gäste nur schwer erholen. Unser Team überlies den Dettelbachern das Feld und wartete auf weitere Konterchancen. Nach einem Ball gewinn auf rechts von Mike kam der Ball zu Lennart, der sein erstes Saisonspiel nach studien bedingter Abwesentheit bestritt. Der setzte zu einem Sololauf an und tunnelte dabei 2 Dettelbacher und markierte das 3:1 in der 38. Minute.

Diesmal zeigten sich die Gäste baer nicht geschockt. Nach einem Einwurf gab es Abstimmungsschwierigkeiten zwischen unseren Abwehrspielern. Tim Reiner ging in den Strafraum und über mehrere Beine fand der Ball den Weg zu Julian Deinlein der zum 2:3 Anschlusstreffer traf.

Eben dieser JulianDeinlein warauch bei der nächsten Aktion beteiligt. Er setzte sich gut über außen durch und Kö kam von der Seite und wollte den Ball mit einer Grätsche klären. Aber anstatt den Ball traf er nur den Dettlebacher und verletzte diesen sodass er ausgewechselt werden musste. Auf diesem Wege wünscht der FC Eibelstadt schnelle Genesung. Nach diesem unrühmlichen Schlusspunkt ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit kamen die Dettelbacher mit neuem Schwung aus der Halbzeit. Ihnen fiel aber kein akkurates Mittel ein um an unserer kompakt stehenden Mannschaft vorbei zukommen. Im Gegenteil. Nach einem schönen Pass in die Gasse von Joni Blank war wieder Lennart alleine vor dem Torwart. Diesmal scheiterte er aber an Ihm und verpasste so für einen 2 Tore Vorsprung zu sorgen.

Nach gut 20 Minuten ohne zwingende Torchance der Dettelbacher kam es dann zu einer kuriosen Entscheidung. Tim Reiner ging umringt von Eibelstädtern, die aber gut und gerne jeweils einen halben Meter „Sicherheitsabstand“ hielten, zu Boden. Der Schiedsrichter entschied zum entsetzen Aller Eibelstadter auf Elfmeter. An dem Elfmeter war Max noch dran, konnte den gut geschossenen Elfmeter aber nicht halten. Noch auf dem Weg zu Mittelkreis waren unserer Spieler fassungslos über diese Entscheidung.

Sie gaben aber die richtige Antwort. Der Anstoß wurde ausgeführt und der Ball kam zu Kö.Der schlug einen langen Ball in Richtung Michi und nach einem Abstimmungsfehler in der dettelbacher Defensive, schoss Michi aufs Tor. Der Torwart konnte parieren aber Lennart war zur Stelle und sorgte für die erneute Führung.

In der Folge erhöhte Dettelbach den Druck. Chancen konnte sie sich aber nur schwer erarbeiten. Erst in den Schlussminuten musste Max zweimal in höchster Not retten. Als sich alle schon berechtigteHoffnungen auf den Sieg machten, wurde nochmal ein langer Ball in den 16er geschlagen. Aus Abseitsverdächtiger Position wurde Kö am wegköpfen gehindert und ein Dettelbacher schnappte sich den Ball und vollendet zum verdienten aber glücklichen 4:4.

Unsere Mannschaft war natürlich unzufreiden mit den verlorenen 2 Punkten. Sie können aber stolz auf eine sehr couragierte und kämpferische Leistung sein.

Am nächsten Sonntag geht es für unsere Jungs nach Rottenbauer zum Tabellenletzten. Über eure Unterstützung würden sich die Jungs sehr freuen.

#NurderFCE #FCEole

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.