Apr 24

1. FC Eibel­stadt II — Spvgg Gülch­sheim II 2:1 / FC Kirch­heim — 1. FC Eibel­stadt II 0:3

Eibel­städ­ter Zwei­te ent­schei­det am Frei­tag­abend Kel­ler­du­ell in letz­ter Sekun­de für sich und bricht end­lich ihren Heim­fluch.

Über die gesam­te Spiel­zeit hat­te die Heim­elf mehr für das Spiel inves­tiert, wäh­rend die Spiel­ver­ei­ni­gung auf Kon­ter setz­te. In der ers­ten Halb­zeit schei­ter­ten die Eibel­städ­ter aller­dings zwei­mal frei­ste­hend am star­ken Gäs­te­kee­per Less­ner. Zudem behal­fen sich die Gülch­shei­mer mit vie­len Fouls und Gel­ben Kar­ten, sodass die Mann­schaf­ten tor­los in die Pau­se gin­gen.

Doch der FC mach­te genau­so wei­ter und belohn­te sich 3 Minu­ten nach der Halb­zeit mit einer Direkt­ab­nah­me von Mar­co Holz­häu­ser, die genau unter die Lat­te ein­schlug. In der Fol­ge glich sich das Spiel ein wenig aus und auch die Gäs­te konn­ten nun ein paar mal gefähr­lich wer­den. Nach einem Ein­wurf schloss der Gülch­shei­mer Stür­mer Wolff aus der Dre­hung ab und konn­te den Aus­gleich erzie­len.
Mal wie­der schien es als ob die Eibel­städ­ter daheim ein­fach nicht gewin­nen kön­nen und die Unent­schie­den Köni­ge aus Gülch­sheim wie­der einen Punkt mit­neh­men. Doch in der letz­ten Akti­on des Spiels, als die Heim­elf noch­mal alles ver­such­te, war es eine Flan­ke von Moritz Ax wel­che den Weg auf die Brust von Joe Klein­berg fand, der den Ball dann mit einem Vol­ley­schuss in Netz beför­der­te und die Eibel­städ­ter zum jubeln brach­te.
Der gute Schi­ri pfiff die Par­tie gar nicht mehr an, somit war end­lich der ers­te Heim­sieg geschafft und der “Fluch” gebro­chen.

 

Auch die Fol­ge­par­tie am Sonn­tag in Kirch­heim konn­te die Zwed­de für sich ent­schei­den.

Völ­lig ver­dient hol­te man ein star­kes 3:0! Der Sieg war zu kei­ner Zeit gefähr­det, Tho­mas König wur­de zwei­mal im Straf­raum gefoult und Mar­cel Woller ver­senk­te bei­de Elf­me­ter eis­kalt. Alex Engel­hardt erziel­te das zwi­schen­zeit­li­che 0:2.

Tore: 2x Mar­cel Woller (11. 65.), Alex Engel­hardt (31.)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.