Apr 24

1. FC Eibelstadt II – Spvgg Gülchsheim II 2:1 / FC Kirchheim – 1. FC Eibelstadt II 0:3

Eibelstädter Zweite entscheidet am Freitagabend Kellerduell in letzter Sekunde für sich und bricht endlich ihren Heimfluch.

Über die gesamte Spielzeit hatte die Heimelf mehr für das Spiel investiert, während die Spielvereinigung auf Konter setzte. In der ersten Halbzeit scheiterten die Eibelstädter allerdings zweimal freistehend am starken Gästekeeper Lessner. Zudem behalfen sich die Gülchsheimer mit vielen Fouls und Gelben Karten, sodass die Mannschaften torlos in die Pause gingen.

Doch der FC machte genauso weiter und belohnte sich 3 Minuten nach der Halbzeit mit einer Direktabnahme von Marco Holzhäuser, die genau unter die Latte einschlug. In der Folge glich sich das Spiel ein wenig aus und auch die Gäste konnten nun ein paar mal gefährlich werden. Nach einem Einwurf schloss der Gülchsheimer Stürmer Wolff aus der Drehung ab und konnte den Ausgleich erzielen.
Mal wieder schien es als ob die Eibelstädter daheim einfach nicht gewinnen können und die Unentschieden Könige aus Gülchsheim wieder einen Punkt mitnehmen. Doch in der letzten Aktion des Spiels, als die Heimelf nochmal alles versuchte, war es eine Flanke von Moritz Ax welche den Weg auf die Brust von Joe Kleinberg fand, der den Ball dann mit einem Volleyschuss in Netz beförderte und die Eibelstädter zum jubeln brachte.
Der gute Schiri pfiff die Partie gar nicht mehr an, somit war endlich der erste Heimsieg geschafft und der „Fluch“ gebrochen.

 

Auch die Folgepartie am Sonntag in Kirchheim konnte die Zwedde für sich entscheiden.

Völlig verdient holte man ein starkes 3:0! Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, Thomas König wurde zweimal im Strafraum gefoult und Marcel Woller versenkte beide Elfmeter eiskalt. Alex Engelhardt erzielte das zwischenzeitliche 0:2.

Tore: 2x Marcel Woller (11. 65.), Alex Engelhardt (31.)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.