Okt 30

U15-1 wei­ter unge­schla­gen 16:0 / 5:3

Durch zwei erneu­te Sie­ge ist die 15–1 wei­ter­hin in die­ser Sai­son unge­schla­gen und ver­sucht als Ziel unge­schla­ge­ner Herbst­meis­ter zu wer­den.

16:0 gegen JFG Süd­li­cher Stei­ger­wald

Am 6. Spiel­tag tra­fen wir auf einen in allen belan­gen über­for­der­ten Geg­ner. Die geg­ne­ri­sche Mann­schaft war teil­wei­se ersatz­ge­schwächt und muss­te so auf ein­zel­ne U13 Spie­ler zurück­grei­fen. Trotz­dem muss man das Spiel, auch in die­ser Höhe, erst­mal gewin­nen.

Da die­ses Spiel die Mög­lich­keit für Expe­ri­men­te mög­lich mach­te, wur­de die Mann­schaft gehö­rig durch­ein­an­der gewir­belt. Spie­ler die sonst nicht so viel Spiel­zeit haben, konn­ten län­ger spie­len, ande­re wur­de auf ver­schie­de­ne Posi­tio­nen ein­ge­setzt, um auch hier aus Trai­ner­sicht ver­schie­de­ne Erkennt­nis­se zu gewin­nen, wie­der ande­ren wur­de auch mal ihr Posi­ti­ons­wunsch erfüllt.

Trotz die­ser Expe­ri­men­te war es immer noch mög­lich in die­ser Höhe zu gewin­nen.

Tore: Chris­toph 3x, Len­ny, Niklas F. 2x, Nico 3x, Nico­las 2x, Omid, Tim K., Tim S. 3x

 

5:3 gegen (SG) SpVgg Gülch­sheim

Im vor­ge­zo­ge­nen Spiel des 8. Spiel­ta­ges tra­fen wir, nach Trai­ner­sicht, auf den bis­her spie­le­risch stärks­ten Geg­ner.

Auf­grund von Spie­ler­man­gel unse­rer­seits wur­de eine sehr offen­si­ve Auf­stel­lung gewählt. Hier­von war der Geg­ner in den ers­ten zehn Minu­ten wohl über­rascht, sodass wir bis dahin schon mit 3:0 füh­ren konn­ten.

Nach dem ers­ten Schock für den Geg­ner, konn­te die­ser auf 1:3 ver­kür­zen und schaff­te es in der rest­li­chen Zeit zu eini­gen Tor­mög­lich­kei­ten zu kom­men. In die­ser Pha­se war unse­re Mann­schaft sehr unkon­zen­triert und schaff­te es nicht die Vor­ga­ben der Trai­ner umzu­set­zen.

Zu Beginn der zwei­ten Halb­zeit über­nah­men wir wie­der die Kon­trol­le und erhöh­ten in die­ser Pha­se auf 5:1. Jedoch war die zwei­te Halb­zeit ein Spie­gel­bild der ers­ten und es wur­de wie­der das Spiel pha­sen­wei­se aus der Hand gege­ben, sodass der Geg­ner sogar noch auf 5:3 ver­kür­zen konn­te.

Am Ende stand ein ver­dien­ter Sieg, der jedoch dies­mal mit eini­ger “Arbeit” ver­bun­den war.

Tore: Chris­toph, Niklas F., Mar­vin, Tim K. 2x

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.